jardin plein de couleur
jardin plein de couleur

Life

aufgewachsen auf einem Hof in ländlicher Umgebung

Kontakt zur Natur -

längere Auslandsaufenthalteprägten und prägen noch heute die künstlerischen Inhalte

 

Kunstpädagogik - Studium

Arbeit im eigenen Atelier

 

 

*während der Kindheit längere Aufenthalte am Meer und in den Schweizer Bergen *1991-1992 Bergen/Norwegen, dort Zeichenkurse, intensive Arbeit an der Mappe für den Studiengang Textilgestaltung, Stuttgart *1993 Ausstellung Synagoge Sandhausen *1994 Studium Lehramt, Hauptfach Kunst *1995 einmonatiger Studienaufenthalt in Wien, Österreich  *1995 Kunstpädagogin an der Kinderkunstschule *1996 kunstpädagogisches Praktikum an der Mark Twain Elementary School, Heidelberg *1996-1997 Chester/Groß Britannien *1998 Wissenschaftliche Arbeit: Matisse und seine Scherenschnitte *1999 Abschlussmappe: Schwerpunkt Farbe *2000 Ausstellung Volksbank Kurpfalz Heidelberg *2005 Ausstellung Leimen/Baden *2006 Ausstellung Sinsheim *2016 Zaunprojekt Zeyherschule/Schwetzingen *April 2018 Art and Streetfoodweekend Ladenburg *September 2018 - Januar 2019 Roche Mannheim *seit Januar 2019 Leihgabe des Werkes "passion" an die VIP-Lounge der Kurpfalzbären Ketsch *Februar 2019 Leihgabe des Werkes "passionné" an die VIP-Lounge der Kurpfalzbären Ketsch *Juni-Juli 2019 Einzelausstellung Schloss Wolfsbrunnen, Heidelberg *Oktober 2019 - Februar 2020 Ausstellung Steubenhof Hotel, Mannheim *Oktober-November 2020 Kooperation mit der Firma s-quadrat Konzepte, Oftersheim2 *2021Ausstellung Sinsheim *seit Juni 2022 Schloss Wolfsbrunnen, Heidelberg

Trocknende Farbe...Ich wuchs auf einem Tabakhof auf. Nach der Ernte mussten die Blätter einige Monate trocknen. Wahrscheilich lernte ich so später im Schaffensprozess geduldig zu sein. Dicke, schwere Farbe direkt aus der Farbflasche oder Farbe so flüssig wie Wasser muss auf meinen Leinwänden  so lange wie notwendig trocknen . Ich muss warten bis  ich die nächste Farbschicht auftragen kann. Wie die Blätter im Jahreszeitenlauf der Natur neue Strukturen hervorbringen, so wandelt sich auf meinen bearbeiteten Leinwänden die Oberflächenstruktur und schafft eine eigene natürliche Beschaffenheit.

 

Paint drying: My parents had a tobacco farm. After the harvest, the leaves had to dry several months. Maybe that´s where I learned to be patient in the process of creating. Thick paint or paint almost as fluid as water dry on my paintings as long as necessary. And I have to wait until I can create the next layer. And the leaves in the process of drying got a new structure, that what happens to my paintings as well: the structure changes and the surface of the painting appears naturally.